© Karnevalverein Mörscher Wasserhinkele e.V. - Gründung vor
Chronik In Mörsch wurde und wird schon immer gerne gefeiert, ganz besonders zur fünften Jahreszeit. 1954 gründeten die Mörscher Vereine wie der „Allgemeine Sportverein“ (ASV-Mörsch), der „Gesangsverein 1881/82“ und der „Kaninchenzuchtverein P101“ die Fastnachtsvereinigung: „FuSiKa Mörsch“. (FuSiKa:  Fu = Fußball, Si = singen, Ka = Kaninchen) Diese bestand bis zum Jahre 1969. Danach verflachte das Faschingstreiben im Vorort Mörsch. 1979 gründete sich die Arbeitsgemeinschaft Mörsch (AG).  Mitglieder der „AG“ bildeten einen Elferrat. Dieser sollte den Fasching in Mörsch wieder beleben. Ehemalige Mitglieder der FuSiKa halfen bei der Gründung. Besonders zu erwähnen sei Willi Hornberger, Heinrich Hölz sowie Rudolf Schatz. 1983 wurde in der Mörscher Au der erste närrische Altennachmittag durchgeführt. 1984 gab es die erste Prunksitzung mit Ordensverleihung. Bis 1997 agierte der Elferrat  „Mörscher Wasserhinkele“ als Abteilung in der  Arbeitsgemeinschaft Mörsch. Die Sitzungspräsidenten waren bis 1990 Peter Rotter und Alfred Schill. Danach übernahm Frank Odenwälder das Amt des Sitzungspräsidenten, welches er bis 2013 mit Erfolg ausübt. Sein Nachfolger ist Bastian Lutz. Die Fasnachtsabteilung der AG-Mörsch erfreute sich über immer größeren Zuwachs. Aus diesem Grunde beschloss man im Dezember 1997 einen Karnevalverein zu gründen. Am 9. Dezember 1997 wurde der Karnevalverein „Mörscher Wasserhinkele e.V.“ aus der Taufe gehoben. Man begann mit zwei Prunksitzungen, die sich durch ihren großen Zuspruch bis heute auf vier Prunksitzungen pro Kampagne erhöhten. Mit Stolz können wir behaupten, dass alle „Aktiven Akteure“ Mitglieder des Vereins sind. Mit mittlerweile 429 Mitgliedern sind die Mörscher Wasserhinkele zum größten Karnevalverein in Frankenthal herangewachsen. Die bisherigen Höhepunkte im Vereinsleben waren die Inthronisierung der Stadtschlüsselprinzessinnen  Aylin Szamburski (2001), Tina Odenwälder (2007) und Martina Tremmel (2013). Ein ganz besonderer Wert wird im Verein der Jugendarbeit gewidmet. Durch die gute Jugend- und Vereinsarbeit hatte und hat der Verein viele bekannte Sponsoren, die eine solche Vereinsarbeit erst möglich machen. Diesen sei an dieser Stelle ein ganz besonderer Dank ausgesprochen. Nicht nur in der Faschingszeit bietet der Verein Aktivitäten an. So beteiligt er sich an vielen kulturellen Ereignissen in und um Frankenthal in der Pfalz wie zum Beispiel am Frankenthaler Strohhutfest und auf der Mörscher Kerwe. Zur jeweiligen Kampagne wird die Macht im Vorort Mörsch übernommen. Als Zeichen dafür wird im Bürgergarten von Mörsch eine Narrenkappe gestellt. Beendet wird die Kampagne  am Aschermittwoch mit der traditionellen Beerdigung und dem anschließenden Heringsessen. Jährlich finden für die Mitglieder verschiedene Veranstaltungen wie zum Beispiel Grillfest, Wandertage, Fahrradtouren und eine Weihnachtsfeier statt. Auf unseren Seiten möchten wir Ihnen den Vorstand, den Elferrat sowie die Tanzgarden vorstellen. Weiterhin können Sie die Ordensspender, Ehrenelferräte, Ehrensenatoren und die Träger unserer Präsidialorden kennenlernen. Wir wünschen Ihnen auf all unseren Veranstaltungen stets gute Unterhaltung und verbleiben mit unserem bekannten Schlachtruf Helau, Ahoi und Kikeriki                 die „Mörscher Wasserhinkele"
Home Verein News Galerie Service Karnevalverein Mörscher Wasserhinkele e.V.